Tag: Buy Local

Wirtschaftsförderung 4.0

Osnabrück, die Friedensstadt im südwestlichen Niedersachsen, hat 170.000 Einwohner und ist Oberzentrum der Region mit einer Einzelhandelszentralität von aktuell 143. Die Fußgängerzone „Große Straße“ ist eine der beliebtesten Einkaufsmeilen Niedersachsens, hier befindet sich auch das größte inhabergeführte Textilkaufhaus Norddeutschlands, „L+T“. Die Altstadt ist geprägt von malerischen Gassen mit kleinen Geschäften und abwechslungsreicher Gastronomie. In der südlichen City möchte Unibail 2020 ein innerstädtisches Einkaufszentrum mit 80 Geschäftsflächen auf drei Ebenen eröffnen. weiterlesen…

Mit frischen Wind in den Segeln zu neuen Ufern

Nach der Enttäuschung des vergangenen Jahres, mit dem Ende der Doppelstruktur von BUY LOCAL, geht es im Jahr 2018 mit frischen Wind in den Segeln gen neuer Horizonte. Seit dem 01.02.2018 ist Dennis Gladner wieder hauptamtlich im Verein BUY LOCAL beschäftigt. Mit neuen strategischen Überlegungen und viel Enthusiasmus gehen alle Verantwortlichen an die anstehenden Aufgaben heran. Es gilt den Verein weiterhin in das Bewusstsein der KundInnen zu bringen sowie um weiterlesen…

Fairer Wettbewerb sieht anders aus (Apotheken-Gesetz)

Bekanntlich setzen wir uns für florierende und prosperierende Regionen ein; dem steht es entgegen, wenn typische inhabergeführte oder kleinere Unternehmen in ländlichen Strukturen dem Preiswettbewerb feilgeboten werden: Einem Preiswettbewerb, den im Falle des EuGH-Urteils zur Arzneimittelpreisverordnung, die Apotheken nicht gewinnen können, da für in Deutschland ansässige Unternehmen diese Preisbindung nach wie vor Wirkung besitzt. Das bedeutet, dass ein einseitiger Wettbewerbsvorteil zu Gunsten des reinen Onlineapothekers geschaffen wurde. Ein Ladensterben ist weiterlesen…

Buy Local – was soll das Theater?*

Buy Local ist die, man kann es nicht oft genug schreiben, erste bundesweite Imagekampagne  für die Akteure einer lebenswerten Stadt. Händler, Handwerker und Dienstleister bereichern unsere Städte und statten sie mit einem Wiedererkennungswert aus. Wie oft fällt uns negativ auf, dass es in größeren Städten oftmals nur aufgrund der Kirchen oder Straßennamen erkennbar ist, wo genau man sich gerade aufhält. Immergleiche Filialen von großen Ketten zieren moderne Einkaufsstraßen von Flensburg bis weiterlesen…

Close
Login